Anhänger aus gebranntem Amethyst-Edelstein
Anhänger aus gebranntem Amethyst-Edelstein
Anhänger aus gebranntem Amethyst-Edelstein
Anhänger aus gebranntem Amethyst-Edelstein
Anhänger aus gebranntem Amethyst-Edelstein
Anhänger aus gebranntem Amethyst-Edelstein
Anhänger aus gebranntem Amethyst-Edelstein
Anhänger aus gebranntem Amethyst-Edelstein
Anhänger aus gebranntem Amethyst-Edelstein
Anhänger aus gebranntem Amethyst-Edelstein
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Anhänger aus gebranntem Amethyst-Edelstein
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Anhänger aus gebranntem Amethyst-Edelstein
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Anhänger aus gebranntem Amethyst-Edelstein
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Anhänger aus gebranntem Amethyst-Edelstein
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Anhänger aus gebranntem Amethyst-Edelstein
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Anhänger aus gebranntem Amethyst-Edelstein
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Anhänger aus gebranntem Amethyst-Edelstein
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Anhänger aus gebranntem Amethyst-Edelstein
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Anhänger aus gebranntem Amethyst-Edelstein
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Anhänger aus gebranntem Amethyst-Edelstein

Anhänger aus gebranntem Amethyst-Edelstein

Normaler Preis
$28.00
Sonderpreis
$28.00
Normaler Preis
Ausverkauft
Einzelpreis
pro 
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Anhänger aus gebranntem Amethyst-Edelstein!

Gebrannter Amethyst hat eine wunderschöne ockergelbe bis braune Farbe!

Der Amethyst wirkt schützend, reinigend, entspannend, bringt Harmonie und inneren Frieden. Es macht Ihren Kopf frei und hilft Ihnen bei Ihrem spirituellen Wachstum!(*)

Die Amethyst-Edelsteine, die ich hier in meinem Webshop habe, stammen aus Uruguay und sind ein Edelstein von A-Qualität!

Erhältlich in verschiedenen Größen.

Der Amethyst-Anhänger ist handgefertigt aus Silber.

Die Farbe kann aufgrund des Lichts abweichen.

*Die Eigenschaften aller Mineralien und Edelsteine ​​auf unserer Website sind nicht wissenschaftlich belegt; Sie basieren auf den Erfahrungen von Anwendern und Edelsteintherapeuten. Die beschriebenen wohltuenden Eigenschaften ersetzen in keiner Weise die Diagnose oder Behandlung durch einen qualifizierten Therapeuten oder Arzt. Wenn Sie Zweifel an Ihrer Gesundheit haben, konsultieren Sie einen Arzt.

Amethyst ist eine violette Variante des Minerals Quarz (SiO2) und der begehrteste Stein der Quarzgruppe. Etymologie: Der Name kommt vom griechischen αμεθυστoς (amethystos). Amethyst war bereits den Ägyptern, Etruskern und Römern bekannt und Plinius der Ältere hat Amethyst bereits beschrieben. Im alten China wurden kleine Edelsteine ​​aus Amethyst geschnitzt. Auch in Europa genoss der Amethyst im Mittelalter einen hohen Stellenwert. Er wurde „Bischofsstein“ genannt, weil er einst ein beliebter Edelstein für kirchliche Würdenträger war und ihm magische Kräfte nachgesagt werden. Es war das Symbol der Liebenden, der Stein der Mäßigkeit, der Beschützer vor Zauberei und Hexerei. Bei Jacob van Maerlant findet sich die Erklärung, dass der Stein Trunkenheit vertreibt. Es wurde angenommen, dass der griechische Name „gegen den Rausch“ bedeuten würde: Wein, der aus einem Becher aus Amethyst getrunken wurde, würde einen nicht betrunken machen. Entstehung: Metamorphite, hydrothermale, alluviale Ablagerungen. Die Kristalle wachsen immer auf einer tieferen Schicht, die Prismen sind oft schwach entwickelt und daher dominieren die Kristallspitzen bei Spitamethyst; hier ist auch die Farbe am stärksten. Diese Teile werden abgeschlagen, also zur weiteren Verwendung zerlegt. Beim Brennen bei einer Temperatur zwischen 470 und 750 Grad entstehen hellgelbe, rotbraune, grüne oder farblose Sorten. Es gibt Amethyste, die bei Tageslicht allmählich verblassen. Durch Radiumbestrahlung kann die ursprüngliche Farbe wiederhergestellt werden. Die Farbe entsteht durch Eisen in Kombination mit ionisierender Strahlung. Bei künstlichem Licht wirkt Amethyst weniger attraktiv. Vorkommen Bereits im Mittelalter konnte sich Brasilien seiner Vorkommen an Amethyst rühmen, sie werden unter anderem in Bahia, Minas Gerais und Mato Grosso abgebaut. Kürzlich wurde in Bolivien der sogenannte Ametrin abgebaut, ein Amethyst-Citrin, bei dem sich die violetten und gelben Farben abwechseln, der Übergang zwischen den Farben jedoch scharf abgegrenzt ist. Amethyste sind auch in den Vereinigten Staaten, in Montana, Maine, Georgia und Arizona bekannt. Kanada, Mexiko, Bolivien, Indien, Myanmar, Japan, China und Korea sowie Sri Lanka, Simbabwe, Kongo und Australien sind ebenfalls wichtige Produzenten. In Russland kommt Amethyst unter anderem im Ural, in Jakutsk und auf der Kola-Halbinsel vor. Amethyste kommen auch in Armenien, Deutschland, der Tschechischen Republik, der Slowakei, Bulgarien, der Schweiz und Irland vor. Amethyst bildet selten größere reine Kristalle. Im British Museum gibt es einen einzigartigen geschliffenen Stein von 343 Karat. Andere kleinere Steine ​​wiegen weniger; Sie kommen überwiegend aus Brasilien. Die Smithsonian Institution in Washington DC besitzt sogar einen geschliffenen Amethyst aus Brasilien mit einem Gewicht von 1362 Karat und einen aus North Carolina mit einem Gewicht von 202,5 ​​Karat. Amethyste wurden häufig in Staatsjuwelen verwendet, beispielsweise im Zepter Katharinas der Großen und im Zepter der britischen Krone.

Material
Edelstein
Größe cm
± 2